Neues aus dem Verband auf einen Blick



Letzte


Berlin, 11. Juni 2024

Zukunftsweisende Initiative: Gemeinsames Positionspapier zur Stärkung akademischer Biobanken und Patient*innen-Partizipation veröffentlich

In einer wegweisenden Initiative haben der German Biobank Node (GBN) und Patient*innenorganisationen ein gemeinsames Positionspapier verfasst. Ziel ist, die Nutzung akademischer Biobanken zu stärken und die Einbindung von Patient*innen in die biomedizinische Forschung zu intensivieren. Diese Maßnahmen sollen die Effektivität und die Nachhaltigkeit der Forschung erhöhen.

Berlin, 15. Mai 2024

Interprofessionelle Lehre in der Medizin gewürdigt: Florian Recker aus Bonn er-hält Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin 2024

Der vom Stifterverband und Medizinischen Fakultätentag (MFT) vergebene Preis für herausragende Lehre in der Hochschulmedizin geht in diesem Jahr an Florian Recker vom Universitätsklinikum Bonn. Überzeugen konnte der Preisträger die Jury insbesondere durch seine Etablierung interprofessioneller Strukturen in der Ausbildung. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert. Florian Reckers besonderes Verdienst liegt in der Förderung […]


Kontakt


Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Christiane Weidenfeld

Leiterin der Kommunikation

T. 030/6449 8559-22
weidenfeld@mft-online.de

Pressemitteilungen 2024

Berlin, 11. Juni 2024

Zukunftsweisende Initiative: Gemeinsames Positionspapier zur Stärkung akademischer Biobanken und Patient*innen-Partizipation veröffentlich

In einer wegweisenden Initiative haben der German Biobank Node (GBN) und Patient*innenorganisationen ein gemeinsames Positionspapier verfasst. Ziel ist, die Nutzung akademischer Biobanken zu stärken und die Einbindung von Patient*innen in die biomedizinische Forschung zu intensivieren. Diese Maßnahmen sollen die Effektivität und die Nachhaltigkeit der Forschung erhöhen.

Berlin, 15. Mai 2024

Interprofessionelle Lehre in der Medizin gewürdigt: Florian Recker aus Bonn er-hält Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin 2024

Der vom Stifterverband und Medizinischen Fakultätentag (MFT) vergebene Preis für herausragende Lehre in der Hochschulmedizin geht in diesem Jahr an Florian Recker vom Universitätsklinikum Bonn. Überzeugen konnte der Preisträger die Jury insbesondere durch seine Etablierung interprofessioneller Strukturen in der Ausbildung. Die Auszeichnung ist mit 20.000 Euro dotiert. Florian Reckers besonderes Verdienst liegt in der Förderung […]

Berlin, 24. April 2024

Biomedizinische Forschung am Tier braucht Rechtssicherheit

Die Deutsche Hochschulmedizin warnt angesichts von Rechtsunsicherheiten für Forschende bei der Novellierung des Tierschutzgesetzes vor negativen Folgen für den Wissenschafts- und Forschungsstandort Deutschland. Neben vielen sinnvollen Verbesserungen des Tierwohls plant das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine Verschärfung von Strafen, die sich auf die biomedizinisch forschenden Einrichtungen auswirken werden. Innovationen und Fortschritte in der […]

Berlin, 8. April 2024

Clinician Scientist-Programme sind in der Universitätsmedizin etabliert und diversifizieren sich weiter

Die neueste Standort-Umfrage des Medizinischen Fakultätentages (MFT) zu den Clinician Scientist-Programmen (CSP) zeigt eine deutschlandweite Abdeckung. Die Anzahl der ausgeschriebenen Programme ist auf 104 angestiegen. Zunehmend werden diese mit Blick auf die verschiedenen Karrierephasen von forschenden Ärzt:innen zielgenau weiterentwickelt. Clinician Scientist-Programme, die Mediziner:innen dabei strukturell unterstützen, sowohl forschend als auch klinisch tätig zu sein, sind […]

Berlin, 27. März 2024

Mehr Medizinstudienplätze statt Modernisierung: Lauterbach setzt auf Masse statt Klasse

Bundesgesundheitsminister Lauterbach will einen Anreiz für die Länder setzen, um bis zu 5.000 zusätzliche Studienplätze in der Humanmedizin zu schaffen. Das sieht ein überarbeiteter Entwurf des Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetzes (GVSG) vor. Zu diesem Zweck sollen erstmals Mittel der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) eingesetzt werden: Für jeden Medizinstudienplatz, den die Länder seit 2020 geschaffen haben bzw. in Zukunft noch […]

Berlin, 19. Januar 2024

Aufruf der Deutschen Hochschulmedizin gegen Rechtsextremismus: Haltung bewahren!

Die Deutsche Hochschulmedizin stellt sich entschieden gegen Rechtsextremismus und setzt sich für Demokratie und Vielfalt ein. Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse in Deutschland appelliert die Deutsche Hochschulmedizin eindringlich, sich jeglichen radikalen, ausgrenzenden Tendenzen entgegenzustellen. Der Aufruf ist ein Schulterschluss aller Standorte der Deutschen Hochschulmedizin, die freiheitliche Gesellschaft gegen demokratiefeindliche, rechtsextreme Kräfte zu verteidigen.

Pressemitteilungen 2023

Berlin, 15. Dezember 2023

Deutsche Hochschulmedizin und KKS-Netzwerk begrüßen die Pharmastrategie der Bundesregierung

Am 13. Dezember 2023 hat die Bundesregierung eine umfassende Pharmastrategie verabschiedet mit dem Ziel, Deutschland als Forschungs- und Pharmastandort wieder attraktiver zu machen. Dies soll unter anderem durch Schaffung wettbewerbsfähiger regulatorischer Bedingungen sowie Förderung von Forschung und Entwicklung erreicht werden. Die Deutsche Hochschulmedizin (DHM), der Zusammenschluss des Verbandes der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) und des Medizinischen Fakultätentags (MFT), sowie das Netzwerk der Koordinierungszentren für Klinische Studien (KKSN) begrüßen die Pharmastrategie der Bundesregierung und schlagen zusätzliche Maßnahmen vor.

Berlin, 14. Dezember 2023

Deutschland kann jetzt bei der Digitalisierung für Forschung und Versorgung aufholen

Die Deutsche Hochschulmedizin (DHM) begrüßt die Verabschiedung des Digital-Gesetzes (DigiG) und Gesundheitsdatennutzungsgesetzes (GDNG) durch den Bundestag. Mit beiden Gesetzen werden für Forschung und Versorgung in Deutschland entscheidende Weichen gestellt, die enormes Entwicklungspotenzial freisetzen und vor allem die besondere Rolle der Universitätsmedizin in Deutschland hervorheben.

Berlin, 29. November 2023

Tag der Hochschulmedizin: Deutsche Hochschulmedizin betont Dringlichkeit und Notwendigkeit einer konsequent umgesetzten Krankenhausreform mit Versorgungsstufen und Koordinierungsrolle

Zum dritten Mal veranstaltete die Deutsche Hochschulmedizin (DHM) den „Tag der Hochschulmedizin“ in Berlin mit Gästen aus Gesundheitswesen, Wissenschaft und Politik. Diskutiert wurde über das Gelingen der Krankenhausreform, die Auswirkungen der Entlastungstarifverträge auf die Universitätsklinika und zum aktuellen Stand des Netzwerks Universitätsmedizin. Zudem wurde der Preis der Deutschen Hochschulmedizin 2023 verliehen.

Berlin, 7. November 2023

Gemeinsame Mustervertragsklauseln 2.0: Beschleunigungshilfe für klinische Prüfungen am Studienstandort Deutschland

Für Vertragsverhandlungen für Arzneimittelstudien steht seit heute eine weiterentwickelte Fassung der „Mustervertragsklauseln für klinische Prüfungen mit Arzneimitteln unter Verantwortung eines pharmazeutischen Unternehmens“ zur Verfügung. Veröffentlicht wurde sie von der Deutschen Hochschulmedizin, dem KKS-Netzwerk, den Pharmaverbänden vfa und BPI sowie dem BVMA (für die Auftragsforschungs-Unternehmen). Die Beteiligten möchten damit dazu beitragen, die Vertragsverhandlungen zur Durchführung einer klinischen Studie zu beschleunigen. Dieser gemeinsame Ansatz kann den Forschungsstandort Deutschland attraktiver machen.

Berlin, 19. Oktober 2023

Preis der Deutschen Hochschulmedizin 2023 geht an Forschungsteam für Heilung des „Düsseldorfer Patienten“

Durch eine herausragende Kooperationsleistung ist es einem interdisziplinären Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gelungen, einen Patienten mithilfe einer Stammzelltransplantation nicht nur von Leukämie, sondern gleichzeitig von HIV zu heilen. Der Preis der Deutschen Hochschulmedizin wird jährlich vom Medizinischen Fakultätentag (MFT) und dem Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) vergeben. Er würdigt neben der Teamleistung in der […]

Berlin, 13. Oktober 2023

Stellungnahme der Deutschen Hochschulmedizin zum terroristischen Angriff auf Israel

ie uns erreichenden Nachrichten und Bilder aus Israel sind schockierend und bewegen uns zutiefst. Der barbarische Überfall der Terroristen der Hamas mit Mord, Folter und Entführungen von Kindern, Frauen und Männern ist menschenverachtend. Die Deutschen Universitätsklinika und die Medizinischen Fakultäten verurteilen diesen terroristischen Angriff aufs Schärfste!

Berlin, 10. August 2023

Medizinischer Fakultätentag fordert Politik zum Handeln auf: Ver-antwortliche müssen eine Entscheidung zur Reform der Ärztlichen Approbationsordnung treffen

Zum Ende der Kommentierungsfrist des aktuellen Referentenentwurfs zur Novellierung der Ärztlichen Approbationsordnung (ÄApprO) appellieren die Medizinischen Fakultäten an die Politik von Bund und Ländern, eine Entscheidung zum Reformprozess nicht länger hinauszuzögern.   Als Verantwortliche für die Implementierung der ÄApprO sehen sich die Medizinischen Fakultäten in der Pflicht, die Neuerungen bestmöglich umzusetzen. Hierfür bedarf es Klarheit […]

Berlin, 19. Juni 2023

Digitale Transformation voranbringen: Kultur der Datensicherheit im Gesundheitswesen muss Kultur des Datenschutzes ablösen

Anlässlich der vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) am 20. und 21. Juni in Berlin organisierten Data for Health Conference 2023 spricht sich die Deutsche Hochschulmedizin (DHM) dafür aus, die Chancen der Digitalisierung für die medizinische Forschung und Versorgung in Deutschland stärker und zügiger zu nutzen. Das Vorantreiben der Digitalisierung und die bessere Nutzung von Gesundheitsdaten […]

Berlin, 9. Juni 2023

84. oMFT: Medizinische Fakultäten diskutieren Zukunftsweichen für Forschung, Lehre und Patientenversorgung

Führungskräfte aus der Universitätsmedizin, Vertreter:innen der Gesundheits- und Wissenschaftspolitik, der Wirtschaft, der Presse sowie Studierende kamen am 8. und 9. Juni in Jena zum Ordentlichen Medizinischen Fakultätentag (oMFT) zusammen, um die Gestaltung des Wandels in der Hochschulmedizin zu diskutieren.   Eröffnet wurde der diesjährige oMFT durch den Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, […]

Berlin, 10. Mai 2023

Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin 2023 geht an Professorin der Medizinischen Hochschule Hannover

Der vom Stifterverband und Medizinischen Fakultätentag (MFT) vergebene Preis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin geht in diesem Jahr an Professor Dr. Sandra Steffens von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH). Überzeugen konnte die Preisträgerin die Jury durch ihr enormes Engagement für Themen von hoher gesellschaftlicher Relevanz und für die Belange der Studierenden. Die Auszeichnung ist […]

Berlin, 10. März 2023

Deutsche Hochschulmedizin unterstützt Digitalisierungsstrategie des Bundesgesundheitsministeriums

Die Deutsche Hochschulmedizin befürwortet die heute vom Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach vorgestellte Digitalisierungsstrategie. Sie dient als Grundlage für das Digitalgesetz und das Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG). Beide Gesetze sollen laut Bundesgesundheitsministerium in den nächsten Wochen vorgelegt werden. Kern der Strategie ist ein Neustart bei der Einführung der elektronischen Patientenakte (ePA). Diese soll bis Ende 2024 für alle […]

Berlin, 9. März 2023

Medizinische Forschung in Clinician Scientist Programmen profitiert von größerer Förderung

Einer Umfrage des Medizinischen Fakultätentages (MFT) zufolge hat die Zahl geförderter Wissenschaftler:innen in der Medizin in so genannten Clinician Scientist Programmen (CSP) 2021 einen neuen Höchststand erreicht. Gefördert wurden in diesem Zeitraum mehr Themen, mehr Forschende und mehr Karrierephasen.

Berlin, 20. Januar 2023

SVR-Gutachten bestärkt Notwendigkeit der Krankenhausreform

Das heute vorgestellte Gutachten des Sachverständigenrates zur Resilienz im Gesundheitswesen kommt zu dem Schluss, dass das Gesundheitswesen krisenfester werden muss. Die Sachverständigen betonen dabei insbesondere den notwendigen Strukturwandel in der Krankenhausversorgung. Nur so könne man sich auf bevorstehende Krisen vorbereiten. Die Erkenntnis sei da, es mangele im Ernstfall aber an belastbaren Informationen und der nötigen […]

Berlin, 18. Januar 2023

Mehr Studienplätze in der Medizin keine Lösung für künftige Herausforderungen des Gesundheitssystems

Der Medizinische Fakultätentag (MFT) steht Forderungen nach einer Erhöhung der Studienplatzzahlen im Fach Medizin zur Bekämpfung des Ärztemangels in Deutschland kritisch gegenüber. Wichtiger sei eine Reform des Medizinstudiums, das an Veränderungen angepasst werden müsse, um seine hohe Qualität zu bewahren.   „Die derzeitige Diskussion um eine deutliche Erhöhung der Studienplatzzahlen in der Medizin lenkt von […]

Pressemitteilungen 2022

Berlin, 28. November 2022

Massive Funktionsprobleme des EU-Portals CTIS für Klinische Prüfungen bedrohen die Arzneimittelforschung in Europa

Die Verordnung (EU) Nr. 536/2014 für Klinische Arzneimittelprüfungen wird seit Ende Januar 2022 angewendet. Alle Forschungsvorhaben mit Humanarzneimitteln müssen ab dem 31.01.2023 europaweit nach dieser Verordnung über das elektronische Portal CTIS beantragt und genehmigt werden. Ohne ausreichende Funktionsfähigkeit dieses Portals droht das gesamte System der EU-Verordnung zu scheitern.   Der Arbeitskreis Medizinischer Ethik-Kommissionen in der […]

Berlin, 24. November 2022

Tag der Hochschulmedizin 2022 macht Reformbedarf des Krankenhaussystems sichtbar

Zum zweiten Mal veranstaltete die Deutsche Hochschulmedizin den „TAG DER HOCHSCHULMEDIZIN“ in Berlin und diskutierte mit Gästen aus Gesundheitswesen, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft über die bevorstehende Krankenhausreform, digitale Gesundheitsdaten und den Fachkräftemangel.

Berlin, 13. Oktober 2022

Deutsche Hochschulmedizin begrüßt Vernetzung von Medizininformatik-Initiative und Netzwerk Universitätsmedizin in kommender Förderphase

Die Deutsche Hochschulmedizin (DHM) bewertet die Arbeit der Medizininformatik-Initiative (MII) in der auslaufenden Förderphase positiv und unterstützt die für die kommenden Jahre angekündigte Verzahnung mit dem Netzwerk Universitätsmedizin (NUM). Auf dem Symposium der MII am 5. und 6. Oktober 2022 unter dem Motto Vernetzen. Forschen. Heilen. Bilanz und Perspektive haben Akteure und Teilnehmende eine positive […]

Berlin, 5. Oktober 2022

Deutschlandweites Forscherteam unter der Leitung Greifswalds gewinnt Preis der Deutschen Hochschulmedizin 2022 für Diagnose, Therapie und Prävention von Thrombosen nach Covid-19 Impfungen

Der vom Medizinischen Fakultätentag (MFT) und dem Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) vergebene Preis der Deutschen Hochschulmedizin für herausragende Teamleistungen in der universitätsmedizinischen Forschung geht in diesem Jahr an eine deutschlandweit vernetzte Forschergruppe um Professor Andreas Greinacher aus Greifswald. Die Preisträger:innen konnten die Jury durch die Aktualität und Relevanz ihrer Forschung für die Patientenversorgung überzeugen.

Berlin, 5. Juli 2022

Medizinischer Fakultätentag befördert Kulturwandel im Verhältnis zwischen medizinischer Forschung und Privatwirtschaft

In 12 Empfehlungen fordert der Medizinische Fakultätentag (MFT) Fakultäten dazu auf, ihren Umgang mit pharmazeutischen Unternehmen, Medizinprodukte-Herstellern, privaten Klinikbetreibern und weiteren privatwirtschaftlichen Akteuren nach klar definierten Regeln neu zu denken.

Berlin, 24. Juni 2022

Medizinischer Fakultätentag wählt Präsidiumsvertreter:innen neu

Auf ihrer Mitgliederversammlung am 16. Juni 2022 in Essen haben die Mitglieder des Medizinischen Fakultätentags (MFT) Vertreter:innen ihres Präsidiums neu gewählt. Sowohl der Präsident als auch die amtierenden, zur Neuwahl stehenden Präsidiumsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Ein Präsidiumsmitglied wurde neu gewählt. Mit überwältigender Mehrheit bestätigten die Mitglieder des MFT den 2019 ins Amt des […]

Berlin, 20. Juni 2022

83. Ordentlicher Medizinischer Fakultätentag in Essen: Den Wandel in der Universitätsmedizin gestalten

Führungskräfte aus der Universitätsmedizin sowie Vertreter der Gesundheits- und Wissenschaftspolitik, der Wirtschaft und der Presse kamen am 16./17. Juni in Essen zusammen, um zu diskutieren, wie man die Herausforderungen der Universitätsmedizin im 21. Jahrhundert meistern kann.

Berlin, 11. April 2022

Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin 2022: Frankfurt a. M. und Leipzig werden ausgezeichnet

Der vom Stifterverband und Medizinischen Fakultätentag (MFT) vergebene Preis für exzellente Lehre in der Hochschulmedizin geht in diesem Jahr an Privatdozentin Dr. med. dent. Susanne Gerhardt-Szép (Frankfurt a. M.) und Dr. med. Gunther Hempel (Leipzig). Beide Preisträger konnten die Jury durch ihr großes Engagement sowie durch kreative Ideen und neue Akzente in der Hochschullehre überzeugen. Die Auszeichnung ist mit 30.000 Euro dotiert.

Berlin, 31. März 2022

Studierende aus der Ukraine brauchen Klarheit

Die Vertreter der medizinischen und naturwissenschaftlichen Ausbildung appellieren an Bund und Länder. Politisch Verantwortliche müssen schnell die rechtlichen Rahmenbedingungen schaffen, um Studierenden aus der Ukraine in diesen Fächern eine Weiterführung ihres Studiums in Deutschland zu ermöglichen

Berlin, 16. März 2022

Änderung des Infektionsschutzgesetzes: Die Pandemie ist noch nicht vorbei

Die meisten Corona-Regelungen laufen Ende dieser Woche aus, obwohl die COVID-Fallzahlen weiterhin hoch sind und bundesweit steigen. Der Gesetzentwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes berücksichtigt diese Entwicklungen nicht. Die Universitätsmedizin benötigt auch weiterhin einen flexiblen Instrumentenkasten, um sich bei steigenden Infektionszahlen um ihre Patientinnen und Patienten sowie um ihre Mitarbeitenden kümmern zu können. Daneben gehören aus Sicht der Deutschen Hochschulmedizin vor allem die Verlängerung der Abweichungsverordnung zur Ärztlichen Approbationsordnung sowie Regelungen zur Sicherung der wirtschaftlichen Stabilität der Krankenhäuser ins Gesetz.

Berlin, 4. März 2022

Universitätsmedizin unterstützt Flüchtlinge aus der Ukraine

Die Deutsche Hochschulmedizin begrüßt ausdrücklich die Entscheidung der Innenminister der EU-Mitgliedstaaten, den aus der Ukraine Geflüchteten einen vorübergehenden Schutzstatus zu gewähren. Universitätsklinika und Medizinische Fakultäten stehen für die Unterstützung von Patientinnen und Patienten sowie Studierenden bereit.

Berlin, 25. Februar 2022

Rare Disease Day: Zentren für Seltene Erkrankungen helfen den „Waisen der Medizin“

Der 28. Februar 2022 ist „Rare Disease Day“, der internationale Tag der Seltenen Erkrankungen. Jedes Jahr am letzten Tag des Februars machen Menschen mit Seltenen Erkrankungen auf ihre Anliegen, Nöte und besonderen Lebensumstände mit öffentlichkeitswirksame Aktionen aufmerksam.

Berlin, 4. Februar 2022

Drei Jahre Nationale Dekade gegen Krebs: Deutsche Hochschulmedizin zieht positive Bilanz

Aus Anlass des Weltkrebstages bewertet die Deutsche Hochschulmedizin (DHM) die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vor drei Jahren angestoßene Initiative Nationale Dekade gegen Krebs (NDK) positiv. Wichtig ist aus Sicht der DHM, die Errungenschaften der NDK in den kommenden Jahren zu konsolidieren und auszubauen. Ziel muss sein, weitere Fortschritte in der onkologischen Versorgung zu erzielen. Die von Bundesforschungsministerin Bettina Stark-Watzinger angekündigte, künftig stärkere Fokussierung auf die Perspektive der Erkrankten in einer Allianz für Patientenbeteiligung in der Krebsforschung ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.

Berlin, 28. Januar 2022

Deutsche Hochschulmedizin begrüßt Weiterführung der Medizininformatik-Initiative

Die Deutsche Hochschulmedizin (DHM) und die Technologie- und Methodenplattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V. (TMF) begrüßen die Entscheidung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), die Medizininformatik-Initiative (MII) in enger Verknüpfung mit dem Netzwerk Universitätsmedizin (NUM) weiter zu unterstützen und voranzutreiben. Für die anstehende Förderphase von 2023-2026 stellt das BMBF zu diesem Zweck Mittel in Höhe von rund 200 Millionen Euro zur Verfügung.

Berlin, 24. Januar 2022

Schnelle Datenerhebung für effektives Pandemiemanagement: Bund muss Investitionen in Digitalisierung mitfinanzieren

Der Expertenrat der Bundesregierung zu COVID-19 hat in seiner Stellungnahme vom Wochenende auf die Dringlichkeit einer zeitnahen Datenerfassung und Datenverfügbarkeit hingewiesen. Gerade durch die sich rasant ausbreitende Omikron-Variante wäre es notwendig, tagesaktuell die Hospitalisierungsrate in allen Altersgruppen und damit die täglich verfügbaren und belegten Krankenhausbetten zu erheben.


Pressefotos



Fotos: MFT/Regina Sablotny



Hinweise zur Verwendung von Bildern

MFT-Bilder dürfen nur für redaktionelle oder wissenschaftliche Zwecke verwendet werden. Das Urheberrecht liegt und verbleibt vollständig beim MFT, wenn die Bilder elektronisch oder manuell in ein Archiv übertragen werden. Bilder, die für redaktionelle und wissenschaftliche Zwecke verwendet, geändert, vervielfältigt und/oder elektronisch modifiziert werden, müssen mit der entsprechenden Bildquelle angegeben werden.

Die kommerzielle Verbreitung durch Dritte – auch in elektronisch bearbeiteter Form – ist nicht gestattet. Druck und Veröffentlichung der Bilder ist kostenfrei. Wir bitten jedoch bei Drucksachen um ein Belegexemplar bzw. bei Filmaufnahmen und elektronischen Medien um eine Benachrichtigung.


Katharina Lemcke

Sekretariat

+49 (0)30 6449-8559-13
verband@medizinische-fakultaeten.de

Dr. Christiane Weidenfeld

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 (0)30 6449-8559-0
weidenfeld@medizinische-fakultaeten.de

Richard Blomberg

Richard Blomberg

Politische Kommunikation

+49 (0)30 6449-8559-18
blomberg@medizinische-fakultaeten.de